Temperatursensoren für Bienenstöcke

Wirtschaftsinformatikerin Alexandra Hausmann mit einem Temperatursensor (in Entwicklung) und Mini Plus WabeWer keine Stockwaage hat und bei kühlen Temperaturen nicht jede Woche ins Volk schauen möchte, hat bald eine alternative preiswerte Möglichkeit, Indizien für eine mögliche Futterknappheit zu erhalten. Mit einfachen vertikalen Temperaturprofilen kann man das Ende des Futters sichtbar zu machen. Die Sensorik soll bis zum kommenden Herbst zur Produktreife weiterentwickelt und angeboten werden.

… mehr erfahren …

 

Versuchsaufbau für die energieautarke Temperaturmessung im Bienenstock

 

Bodenfeuchtesensoren für die Digitalisierung in der der LandwirtschaftBodenfeuchtemessung über das Internet - Topologie

… mehr lesen…

 

Bienen und Pollenhöschen erkennen und zählen mit künstlicher Intelligenz

… mehr lesen …